Gerade im Sommer profitieren wir von der kühlenden Wirkung des Korianders.
Koriander enthält viele sekundäre Pflanzenstoffe, die als hochwirkungsvoll hartnäckige Krankheitserreger, antibiotikaresistente Infektionen oder chronische Entzündungskrankheiten bekämpfen und Giftstoffe ausleiten.
Eigenschaften: antimikrobielle (d.h. bakterien- und pilzfeindliche)

Anwendung in der Heilkunde:

  • wirkt lindernd bei Magen-Darm- und Verdauungsbeschwerden
  • kann Salmonellen wie Antibiotika abtöten;
  • es stärkt nach schwerer Krankheit um wieder zu Kräften zu kommen;
  • baut Alkohol ab und wirkt als Tee gut bei Kater Beschwerden;
  • wirkt gut gegen Stress, Angst und Schlaflosigkeit
  • besonders gut als Ausleitungsmittel von Schwermetallen, wie Quecksilber, Cadmium, Blei und Aluminium; dadurch wird Immunschwäche
  • die Samen, eingenommen mit Honig, wirken bei Husten lindernd;
  • bei Bluthochdruck täglich 1L Koriandersamenwasser trinken;

 

Inhalts- und Wirkstoffe:

Linalool, das als starker Keimbekämpfer gilt; insbesondere das aus den Koriandersamen gewonnene ätherische Korianderöl soll neuesten Forschungen zufolge, bereits in geringen Mengen hochwirksam sein: Im Test gegen Salmonellen, die immer wieder für Lebensmittelvergiftungen sorgen, tötete eine 1,6%ige Lösung aus Korianderöl fast alle Bakterienstämme ab und konnte die Vermehrung der Bakterien deutlich einschränken.
Im frischen Kraut sind auch Folsäure und Vitamin B enthalten.

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen