Gerade jetzt im Frühherbst sollte man Pitta reduzierende Nahrung verzehren. Wenn es draußen windig und kalt ist wäre aber eine Vata Ernährung zu bevorzugen. Sollten sich die ersten Erkältungen zeigen, dann ist wiederum die scharfe Eigenschaft von Kapha gefragt.

Zucchini, Kokos sind kühlend  und Pitta ausgleichend. Rote Linsen sind Kapha ausgleichend.

 

Zutaten:
2EL Ghee
6 Curryblätter
1EL schwarze Senfsamen
1 Msp. Asafötida
1/4TL Kurkuma
1Msp. Pfeffer
1TL Garam Masala
2 Knoblauchzehen
1kleine Zucchini in Würfel geschnitten
1 Becher Kokosflocken
1Becher rote Linsen gekocht
½ Dose Kokosmilch
1 Becher Wasser
Saft von ½ Zitrone
Salz
frische Petersilienblätter

 

  1. Ghee in einer Pfanne schmelzen und Gewürze und Curryblätter darin anrösten.
  2. Knoblauch dazu und kurz anbraten.
  3. Zucchini und Kokosflocken dazu und ebenfalls kurz anbraten.
  4. Wasser dazu und Zucchini bissfest garren.
  5. Kokosmilch, Linsen und Petersilie dazu.
  6. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.

 

Vata Typen können das Curry mit Schlag verfeinern.
Pitta Typen können den Ingwer weg lassen und nur 1 Stk. Knoblauch verwenden.
Kapha Typen können ruhig mehr Senfsamen verwenden. Auch könnten sie noch etwas frische Chili hinzufügen.

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen