An alle Kartoffel-Fans!

Mit diesem Beitrag möchte ich meine Kartoffelbäurin, von der ich jedes Jahr meine Saatkartoffeln beziehe, unterstützen. Da ja Heuer wahrscheinlich viele Kräutermärkte ausfallen, bleibt auch Ihr nur die Möglichkeit des Online-Verkaufes. Wer also  Saatkartoffeln benötigt:“Einfach ein mail an Ute schreiben“.

 

Ute hat ca. 50 verschiedene Kartoffel-Sorten.
Preis pro Knolle für alle Sorten wie gehabt: 0,50 € (Bio historische Sorten, Exoten, Raritäten, wie Ackersegen, Blaue Ajanhuiri, Ciclame, Elfe, Rote Emma, Blue Salad, Rosalinde, Linzer Delikatess, Blauer Schwede, Linzer Rose, Sieglinde, Vitelotte (Trüffelk.), La Ratte, …)

Alle von Ute angebotenen Pflanzkartoffeln wurden von ihr unter biologischen Anbaubedingungen auf ihren eher lehmigen Böden angebaut und vermehrt !!!

Ute verkauft nur in kleinen Mengen und knollenweise speziell für den privaten Gartenanbau und solange der Vorrat reicht.

Selbstverständlich macht sie auch gerne auch vorab telefonische Kartoffelberatung!

Versand möglich! – Bei Versand Gesamtpreis zuzüglich Versand- und Verpackungskosten!
Verkauf nur gegen Vorkasse!
oder Abholung am Topi-Hof

 

Sortenliste bitte anfordern!

Ute Becher
Seminarbäuerin & Schule am Bauernhof

Topi-Hof
Bachergraben 20
8380 Jennersdorf

mobil: 0681 10350689
ute_becher@gmx.de

Bleib gesund und munter, mit sonnigen und knolligen Grüßen aus dem Südburgenland!

 

SORTE

KOCHTYP

REIFEZEIT

BESONDERHEIT

Ackersegen

mehlig

sehr spät

1929, Klassiker unter den Knollen, gut lagerfähig, gelbfleischig, Geschmack butterig und leicht würzig, alte und bekannte Haushaltssorte, im Anbau und Lagerung relativ unproblematisch. Eignet sich hervorragend für Püree und Backkartoffel. Ernte gut bis sehr gut, pflegeleicht, ideal für Hobbygärtner

Agria

mehlig

sehr spät

Sehr feiner mehliger Kartoffelgeschmack, raue Schale, gelbfleischig, Herkunft: Deutschland, sehr gute Lagerkartoffel

Andenkartoffel – ausverkauft –

vfk

 

Unbekannte Sorte aus den Anden, Südamerika. Wurde bisher nur für Hobbyzwecke angebaut. Geschmack unübertrefflich!

Angelitzer Tannenzapfen

fk

mittelfrüh

Ursprung Tschechien, 1941, sehr gute Salatkartoffel mit roter Schale und rötlich-gelbem sehr schmackhaftem Fleisch. Ihre Form ist hörnchenförmig und fingerlang, Knollen sehr widerstandsfähig, gut für Bio-Anbau geeignet, Pflanze hat schöne leuchtende blaue Blüten.

Apache

 

è noch ca. 10 Stck.

vfk

 

„wilde“ Herkunft, gehört zur Solanum Phureja Familie (Gegenstück zu Solanum Tuberosum-Familie) = unterschiedliche Gene! Gebraten leicht süßlich. 10-20 % weniger lang kochen.

 

Aran Victory

 

è noch ca. 20 Stck. /

 kleine Knollen

mehlig

sehr spät

ursprünglich Schottland, 1912, alte Kartoffelsorte!,helle violette Schale,  weißfleischig und mehlig kochend,
war in den frühen 30ern eine gängige Speisesorte in Schottland,  wurde in den letzten Jahren wieder neu entdeckt 

Bamberger Hörnchen

fk

mittelfrüh

ca. 1870, alte Landsorte (Bamberg, g.g.A.), fingerförmig, Geschmack  würzig-delikat, Färbung der Schale leicht rosa, tiefgelbes Fruchtfleisch, eignet sich gut für Kartoffelsalat und Bratkartoffeln

Barbara

eher mehlig

mittelfrüh

Gelbe Schale, lila Flecken, Fleisch hellgelb

„Betty Blue“, (s. Blauer Schwede )

mehlig

 

von Betty

Blaue Ajanhuiri

 

è noch ca. 30 Stck. /

kleine Knollen

fk

spät

Peru, tritt dort bereits im Jahre 1763 zum ersten Mal in Erscheinung, ist somit eine der ältesten Kartoffelsorten der Welt!
Fleisch violett marmoriert, starker, nussiger, kartoffeliger Geschmack, tiefviolette Schale mit leicht helleren gelben Flecken

Blue Salad

fk

mittelfrüh

Urspung Schottland, Alter unbekannt (aber sehr alt, vor 1900 ?), schwarz-blaue Schale, sehr guter, leicht nussiger Geschmack, Fleisch violett durchgefärbt mit dünner weißer Rindenschicht, Farbe bleibt auch nach dem Kochen erhalten, ideal als lila Chips, Bratkartoffeln, Gratin, Salatkartoffel, Pommes, Salzkartoffeln & „Deko-Kartoffeln“ (bunte Bratkartoffeln, bunter Kartoffelsalat – schön auf Buffets)

Blauer Schwede (Blue Congo)

vfk – mehlig

mittelfrüh

Schale schwarz-violett, dunkelviolettes Fleisch, Blüte lilablau, ideal für lila Püree, schön in Kombination mit der „Roten Emma“ (= innen rosa), Gnocchi, Knödel

 

 

 

 

 

Blaue Neuseeländer

 

(kleine Knollen)

vfk

spät

Stammt vermutlich aus Neuseeland. Geschmack würzig, cremig, nussig, auffallend tiefviolette Schale und sehr dunkles Fruchtfleisch mit leichter Marmorierung. Sehr alte Kartoffelsorte, über die es so gut wie keine Überlieferungen gibt.
Ähnlichkeit mit der Sorte Vitelotte, aber eine längere Knollen-form und insgesamt dunkler geprägt. Eignet sich hervorragend für Kartoffelsalat, Bratkartoffeln und ist eine Augenweide

als Beilage

Blaue St. Galler

 

 

– ausverkauft –

vfk

mittelfrüh

Schweiz, 2004,  leckere, blaue Kartoffel, deren Farbe auch beim Frittieren erhalten bleibt. Feinschmecker schätzen ihr angenehm intensives Aroma und ihre cremige Konsistenz, eignen sich bestens für dekorative blaue Chips oder Pommes, Salzkartoffeln und Püree.

Blaue St. Galler sind eine Neuzüchtung aus den alten Sorten „Blauer Schwede“ und „Frühe Prättigauer“. Die Knollen keimen erst spät, sind deshalb gut lagerfähig

Cara è noch ca. 30 Stck.

vfk

spät

Ursprung Irland 1973, kommt sehr gut mit Trockenheit zurecht, auffällige gelbe Schale mit roter Maserung, Fleisch leuchtend gelb, Geschmack würzig-sehr aromatisch, exzellenter Speisewert, gut lagerfähig, gute Erträge, gut zum Backen und als Bratkartoffel. Hervorragend geeignet für Hobbygärtner, da sie mit wenig Wasser auskommt und unanfällig gegen Krankheiten ist !

Ciclame

vfk –  mehlig

mittelfrüh-spät

Ursprung Ungarn, erstmals zugelassen 1989, rote Schale, Fleisch hell-cremefarben, sehr ertragreich

Chérie

fk

früh

1997, Frankreich, rotschalig, schöne und gleichmäßige Knollen, Fleisch gelb, Knollen langoval, festkochend, dazu frühreif, geignet als Pellkartoffel und  Salatkartoffel. 

Desirée

vfk

mittelfrüh

Holland, 1962, Schale kräftig rot, rosa Blüten, hellgelbes Fleisch, krebsfest

Ditta   – ausverkauft –

fk

mittelfrüh

gängige Sorte, guter Geschmack

Donella

è noch ca. 50 Stck.

vfk

spät

1990, Deutschland, gelbschalig genetzt, gelbes Fleisch, resistent gegen Kraut- u. Knollenfäule, Schorf, Nematoden, sehr gut für den Bio-Anbau geeignet, Blüten rotviolett

Edelgardè noch ca. 10 Stck.

vfk

spät

1936, Deutschland, Schale gelb, Fleisch hellgelb, hohe Resistenz gegen  Blattrollvirus (Blattläuse)

Elfe

vfk – schwach mehlig

früh

2003, Deutschland, Ertrag hoch, Fleischfarbe gelb, Speise- u. Wirtschaftssorte, guter Geschmack

Hansa – ausverkauft –

fk

mittelfrüh

Alte deutsche Kartoffelsorte, 1956, gut lagerfähig

Heidenreich Steiner Rote

vfk

mittelfrüh

Alte Waldviertler Erdäpfelsorte, rotschalig, gelbes Fleisch, gut für Braterdäpfel und Gröstl

Kanarische Bonita ojo de Perdiz *

vfk

 

glatte gelbe Schale und violetten Augen. Pflanz-Zeit, März – Mai.

Kanarische Colorado de Baga     *

 

*

è beide kanarischen Sorten haben sehr kleine schrumpelige Knollen

vfk

 

Kanarischen Inseln (wahrscheinlich mehrere hundert Jahre alt). Aufgrund der klein strukturierten Landwirtschaft und den günstigen klimatischen Bedingungen konnten in den ökologischen Nischen der Inseln viele dieser URKARTOFFELN über Jahrhunderte überleben. Schmeckt ausgezeichnet, feinwürzig, cremig, buttrig

Köngispurpur

 

è noch ca. 20 Stck.

vfk

mittelfrüh

Eine der ältesten deutschen Landsorten, 1860, rote Schale, sehr seltenes rotes Fruchtfleisch, Geschmack nussig intensiv.

Wegen ihrer wunderschönen Farbe sollte Königspurpur mit der Schale gekocht werden, eignet sich gut als Backkartoffel und im Salat, aber auch als Pellkartoffel in der Pfanne geschwenkt.

Laura

vfk

mittelfrüh

1998, Deutschland, rotschalig, tiefgelbes schmackhaftes Fleisch, Schale fühlt sich rau an, die Augen sind sehr flach. Eignet sich gut für Pommes Frites

 

 

 

 

 

La Bonnotte

 

è noch ca. 20 Stck.

 

Knollen sind eher schrumpelig

vfk – bis leicht mehlig

mittelfrüh

La Bonnotte stammt ursprünglich von der französischen Atlantikinsel Noirmoutier und zählt zu den wohl teuersten Kartoffeln der Welt. Auf der Insel werden nicht mehr als ca. 40 Tonnen pro Jahr geerntet. Die Felder werden mit Seetang gedüngt und mit Meerwasser gewässert.

(Anmerkung: Bei uns leider nicht möglich!)

Wegen der geringen Menge, die weltweit sehr schnellen Absatz findet, werden die Kartoffeln nur an ausgesuchte Gourmets versteigert.
Der Preis für ein Kilo Kartoffeln kann dann schon mal die 500€ Marke erreichen.

RARITÄT mit leicht mehligem edlen Kartoffelgeschmack!

La Ratte

fk

mittelfrüh

Frankreich seit 1872; Delikatesskartoffel !!! Rosa Blüte, gelbe Schale, gelbes Fleisch, nussiger Geschmack

Linzer Delikatess

fk

früh

1975, weltweit beliebte österreichische Sorte, “Königin des Gartens“, glatte Schale, hervorragende Salatkartoffel, ebenso für Verzehr mit Schale geeignet, reif geerntet gut lagerfähig, Kreuzung mit Sieglinde

Linzer Rose

vfk

mittelfrüh

1969, Lokalsorte Linz (A), Schale rot, Fleisch gelb, Blüte rosa, sehr gut lagerfähig, ehemalige österr. Handelssorte, resistent gegen Kartoffelkrebs, weist hohe Resistenzen gegen Kraut-fäule, Knollenfäule, Blattrollvirus, Kartoffelvirus A und M auf

Mayan Queen

 

– ausverkauft –

mehlig

mittelfrüh

Aus Peru, dem Vorgebirge der Anden, gelb gefärbte Kartoffel mit cremig, leicht trockenem Fruchtfleisch, stammt von der Kartoffelart „Solanum Phureja“ ab, sie sind bekannt für ihr Aromenreichtum, wurde 1565 von Peru nach Spanien eingeführt und machte trotz der langen Zeit seinen Weg zu den Kartoffelgourmets.
Schnellkochend,  ca. 30% weniger Kochzeit.
Ein absolutes Geschmackserlebnis!

 

 

Miss Blush

fk

mittelfrüh

2011, Holland, sehr feine, cremigzarte Konsistenz, sehr guter Geschmack, zählt zu dem Gourmet-Kartoffeln, sehr dekorativ mit runder Knolle, englische Bezeichnung „blush“ bezieht sich auf die rosigen Flecken auf der Schale

Rosalinde (Rosemarie)

fk

mittelfrüh

Rosafarbene Schale, rosa-rötliches Fleisch

Rote Emma / Rote Emmalie

vkf

mittelfrüh

2012, Deutschland, Kartoffel des Jahres 2018, rote glatte Schale u. rosa Fleisch, guter, würziger Geschmack, geeignet als Salat-, Püree-, Pellkartoffel,  rosarote Gnocchi, schön in Kombination mit dem „Blauen Schweden“ (= innen lila), Gnocchi, Knödel. Sehr ertragreich !

Rosa Tannenzapfen od. Pink Fir Apple

 

è noch ca. 20 Stck.

fk

spät

Delikatesse, Kartoffel des Jahres 2013. Eine der ältesten bekannten Kartoffelsorten überhaupt! Ursprung ungeklärt. Wurde schon Mitte des 19. Jh. in verschiedenen Ländern Europas kultiviert. Liebhaber schätzen sie besonders im Salat, wo sie ihr volles Aroma entfalten. Schale leicht rosa, gelbes Fleisch, kräftig-würziger Kartoffelgeschmack, lange Keimruhe, lange lagerfähig.

Rubinet

vfk

mittelfrüh

Guter Ertrag !

Red King Edward è noch ca. 40

vfk

mittelspät

Ursprung England 1902, dort seit 100 Jahren sehr populär

Salome

fk

sehr früh

2001, Deutschland, sehr gute Salatkartoffel

Sarpo Mira

– ausverkauft –

fk

spät

Ungarn, hellrote Schale, innen gelb, resistent gegen Kraut- u. Knollenfäule, gut lagerfähig

Schwarzer Teufel

 

è noch ca. 20 Stck.

fk

 

Liebhaber-Kartoffel, Herkunft und Alter unbekannt.

Besticht durch ihren nussigen und intensiven Geschmack.
Das tief violette Fruchtfleisch und ihre fast schwarze Schale ist ein Merkmal, welches bei keiner anderen Kartoffel-Sorte wiederzufinden ist.

Schwarze Ungarin

mehlig

 

alte ungarische robuste Landsorte aus Ende des 18. Jhs, tief schwarze Schale, die auch leicht violett bis dunkel Rot werden kann, Fleisch weiß bis hellgelb. Geschmack cremig, gute Püreekartoffel

Sieglinde è noch ca. 20 Stck.

fk

früh

1935, Geschmack feinwürzig, Kartoffelsorte des Jahres 2010

Sissi è noch ca. 50 Stck.

fk

früh

2007, Deutschland, tiefgelbes Fleisch, herausragender Geschmack, rotviolette Blüten, sehr gute Resistenzen gegen Schorf, Kraut- und Knollenfäule, Blattroll- und Y-Virus, gut lagerfähig

Uach è noch ca. 30 Stck.

fk – vfk

 

Seltene Sorte, Ursprung Chile, Alter unbekannt, Schale helle ocker Farbe mit violetten Flecken, tiefe Augen mit gelegentlich violetten Einschlüssen. Sehr guter Geschmack. Anbau sehr robust.

Violetta (Blaue Elise)

fk

 

Sehr intensiver Geschmack, Schale glatt mit flachen Augen, Schale, Fruchtfleisch blau-violett,

dekorative Sorte hervorragend geeignet für Bratkartoffeln, Pellkartoffeln, Salzkartoffeln und bunte Salate!

Vitelotte (Trüffel)

 

kleine Knollen

fk

spät

Trüffelkartoffel, vor 1850, Frankreich,

tiefe  Augen, schwarzblaue Schale, lila-blaues Fleisch mit weißer Marmorierung, gute Lagerfähigkeit, super Geschmack und Biss ähnlich wie Esskastanien. Die feinste Speisesorte unter den blaufleischigen Sorten. Die blaue Fleischfarbe verdankt sie einem hohen Gehalt an dem natürlichen Farbstoff Anthocyan

Waldviertler

 

 

aus dem Waldviertel

Wayro Classic è noch ca. 40 Stck.

vfk

sehr spät

Ursprung Peru (?), Schale rot-gelb gemustert, mitteltiefe Augen, guter Geschmack, cremig, feinwürzig

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen