Husten

Generell ist Husten keine eigenständige Krankheit, sondern ein natürlicher Reflex, mit dem die Atemwege von Fremdkörpern gereinigt werden. Bei vielen Krankheiten wie z.B. bei einer Erkältung kann Husten eine typische Begleiterscheinung sein. Hier lösen Viren den Husten aus. Wenn die Atemwege aber ständigen Reizungen ausgesetzt sind, wie es z.B. bei Allergikern oder Rauchern der Fall ist kann der Husten durchaus chronisch werden.

Welche Hustenarten gibt es?

  • trockener Reizhusten
  • schleimigen Husten (produktiver Husten)
Ursachen für Husten:

  • Erkältung,
  • Grippe,
  • Bronchitis
  • Asthma
  • Heuschnupfen
  • Lungenentzündung
  • Kehlkopfentzündung
  • Keuchhusten
  • Asthma bronchiale
  • Allergische Reaktionen
  • Refluxsyndrom
  • Herzprobleme
  • Psychisch
Wozu wird das Husten benötigt?
Grundsätzlich erfüllt der Husten zwei wichtige Funktionen: Er transportiert Bronchialschleim nach draußen und hilft in die Atemwege eingedrungene Fremdkörper zu beseitigen.
Fremdkörper wie z.B. Staubpartikel, Pollen, Viren, etc., gelangen in die Atemwege, und werden vom Organismus als „Eindringlinge“ eingestuft. Nun muss sich der Körper von diesen schlechten Stoffen befreien und dazu benötigt er das Husten. Der Hustenreflex bewirkt, dass die schlechten Stoffe gemeinsam mit Sekret wieder aus dem Körper hinausgeschleudert werden. Folglich dient der Husten dem Körper als Schutzmechanismus vor Schadstoffen. Der Hustenreflex bewirkt, dass Atemwege, Bronchien und Lungen geschützt werden.

Klassischer Hustenverlauf

  1. Zuerst hat die Person einen trockener Reizhusten ohne Auswurf.
  2. Anschließend verwandet sich der Reizhusten in einem Schleimhusten mit weißem oder gelblichen Auswurf. Manchmal hat man auch Schmerzen hinter dem Brustbein.
  3. In der Regel wird der Husten im Verlauf stärker, was bedeutet, dass mehr Schleim abgehustet wird. Dies ist ein natürlicher Mechanismus des Körpers, um Sekrete aus den Atemwegen zu entfernen.
  4. Nach ca. 12 Tagen, beginnt der Husten abzuklingen.
  5. Sollte sich der Auswurf aber gelb-grün färben und der Husten nicht aufhören, ist ein bakterieller Infekt hinzugekommen. Nun sollte man Entzündungshemmende Natursubstanzen verwenden.

Trockener Reizhusten

Hier sind die Atemwege im Bereich des Rachens gereizt, und verursachen einen trockenen Husten. Trockener oder unproduktiver Husten bedeutet, dass beim Husten kein Schleim abgehustet wird. Üblicherweise tritt der trockene Husten vor allem zu Beginn und am Ende einer Erkältung, eines Schnupfens oder einer akuten Bronchitis auf. Er kann bis zu zwei Wochen anhalten.

Was tun bei trockenem Husten?

Bei trockenem Husten werden reizlindernde, befeuchtende Heilpflanzen mit Schleimstoffen verwendet. Aber auch Heilpflanzen mit hustenreizstillender (Antitussiva)Wirkung wirken bei trockenen Reizhusten sehr gut. Der Hustenreiz wird durch das trinken von Kräutertees und das Lutschen von Zuckerl gestillt.

Schleimstoffhaltige Heilpflanzen bei Reizhusten

Isländisches Moos, Königskerzenblüten, Malvenblüten und -blätter, Lindenblüten, Eibisch und Spitzwegerichblätter, Lungenkraut, Vogelmiere

Natürliche Hilfe bei trockenem Husten

  1. Eibisch Tinktur einnehmen.
  2. Salzwickel Brustauflagen machen
  3. Tee trinken.
  4. Inhallieren.
  5. Hustenzuckerl lutschen..

Phytopharm Eibisch Tinktur

Eibisch (Althaea officinalis) ist eine Pflanze, deren Wurzeln in der traditionellen Medizin wegen ihrer schleimlösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften geschätzt werden. Eine Eibisch-Tinktur kann bei trockenem Husten verwendet werden, um die Schleimhäute zu beruhigen und den Hustenreiz zu lindern.

Ayurvedischer Salzwickel – bei trockenem Husten (Vata-Kasa)

Bei sich nicht lösendem Husten, wäre es gut vor dem Inhalieren eine Salzauflage zu machen. Danach kann man den Schleim leichter abhusten.

Zutaten:
2EL Steinsalz
2EL Sesamöl

Zubereitung:

  1. Salz und ÖL zu einer homogenen Paste verrühren.
  2. Streiche die Salz-Öl-Paste auf die Bronchien und lege ein dünnes Baumwolltuch darüber.
  3. Dann gib noch ein Handtuch darauf und dann lege eine Wärmflasche drauf.
  4. Lasse die Paste ca. 10-15 Minuten auf deiner Brust einwirken.
  5. Danach solltest du inhaliert.

Befeuchtender Hustentee

Zutaten: 
10g Eibischwurzel oder Malvenblüten
20g Käsepappelblätter

Zubereitung:
1 TL mit einer Tasse kaltem Wasser über Nacht ziehen lassen.
Morgens leicht anwärmen und trinken.

 

Schleimiger Husten

Hier produzieren die Atemwege vermehrt Schleim. Dieser Schleim der beim Abhusten als Auswurf auftritt, kann dick, dünn, weiß oder etwas gelb sein und ist eine Reaktion auf Reizungen, Entzündungen oder Infektionen der Atemwege.

Was tun?
Bei der Behandlung dieses Husten sollte, man den Schleim verflüssigen und anschließend aus den Atemwegen nach draußen befördern.
Dazu werden auswurfsfördernde Heilpflanzen(Expektoranzien), eingesetzt. welche Wirkstoffe mit Saponinen oder ätherische Öle enthalten.

Achtung!
Unternimmt man nichts gegen den Husten, und hält dieser länger an können sich im Schleim Bakterien ansiedeln, und dann kann es passieren das aus einer viralen Infektion eine bakterielle Infektion entsteht. Dies erkennt man das sich die Farbe des Auswurfes ändert. Nun ist dieser dick, gelblich-und grün.

Heilpflanzen mit ätherischen Ölen bei Schleim Husten

Engelwurzwurzeln, Eukalyptusblätter, Kiefer- und Fichtensprossen, Fenchel, Kamille

Saponinhaltige Heilpflanzen bei Schleim Husten

Gänseblümchen, Efeublätter, Königskerzenblüten

Spasmolytische Heilpflanzen bei krampfartigem Husten

Zu den spasmolytischen Heilpflanzen gehören das Dost, Efeublätter, Thymiankraut, Zwiebel und Süßholzwurzeln.

Natürliche Tipps bei Schleimhusten

  1. Trinke viel Flüssigkeit, und Tee um den Schleim zu verdünnen damit dieser leichter abgehustet werden kann.
  2. Ein Luftbefeuchter (Diffuser) mit ätherischen Ölen kann helfen, die Atemwege feucht zu halten.
  3. Bockshornklee Brustauflagen machen.
  4. Inhalationen mit Heilkräutern können dazu unterstützen, den Schleim zu lösen.
  5. Hühnersuppe kann lindernd wirken.
  6. Heilkräuter mit schleimlösenden Wirkstoffen können unterstützen, den Schleim zu lockern. Dazu Tinktur oder Sirup einnehmen.

 

Evolution Spitzwegerich Tinktur

Spitzwegerich (Plantago lanceolata) ist eine Pflanze, die traditionell für ihre schleimlösenden und entzündungshemmenden Eigenschaften geschätzt wird. Eine Tinktur aus Spitzwegerich kann bei schleimigem Husten helfen, indem sie dazu beiträgt, den Schleim zu lösen und die Atemwege zu beruhigen.

Bockshornkleeauflagen bei Sinuitis und Bronchitis

Bei Entzündungen der Atemwege wie Husten oder Bronchitis hilft ein auf die Brust aufgelegter Umschlag, um den Schleim zu lösen.

Auch bei entzündlichen Hauterkrankungen, oder Gelenksbeschwerden kann ein Umschlag mit Bockhornklee Linderung verschaffen.

Zubereitung:

  1. Bockshornkleesamen im Mörser zu einem Pulver mahlen.
  2. 2-3EL Bockshornkleesamenpulver mit heißem Wasser zu einem Brei verrühren. Bei Zugabe von 1 EL Öl wird der Brei geschmeidiger.
  3. Danach die Paste auf die Brust auflegen.
  4. Dann gib noch ein Handtuch darauf und dann lege eine Wärmflasche drauf.
  5. Lasse die Paste ca. 30min Minuten auf deiner Brust einwirken.
  6. Danach solltest du inhaliert.

Kartoffelwickel

Falls du keine Bockshornkleesamen zuhause hast, kannst du Omas Kartoffelwickel bei Husten anwenden.
Hier gehts zum Rezept:

Ayurveda Husten Tee bei Schleim

Zutaten:
1Teil Thymian
2Teil Ajwain
2EL alter Honig mind. 1 Jahr alt

Zubereitung:
1 TL mit einer Tasse heißem Wasser übergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Ajwain – auch Königskümmel genannt

Ajwain, hat in der traditionellen Medizin, insbesondere in der indischen Ayurveda, eine lange Geschichte als Heilkraut. Hier sind einige der angenommenen gesundheitlichen Vorteile von Ajwain:

Verdauungsfördernd: Ajwain wird oft zur Förderung der Verdauung und Linderung von Blähungen, Gasen und Magenbeschwerden eingesetzt. Die ätherischen Öle in den Samen können dazu beitragen, den Verdauungstrakt zu beruhigen und die Produktion von Magensäure zu regulieren.

Entzündungshemmend: Die entzündungshemmenden Eigenschaften von Ajwain machen es zu einer traditionellen Wahl zur Linderung von Entzündungen im Körper. Dies kann bei verschiedenen Beschwerden, einschließlich Gelenksbeschwerden, hilfreich sein.

Atemwege: Aufgrund seiner ätherischen Öle wird Ajwain in der Volksmedizin oft zur Linderung von Atemproblemen wie Husten und Asthma eingesetzt. Die Samen können dazu beitragen, Schleim zu lösen und die Atemwege zu öffnen.

Antibakteriell: Ajwain kann antibakterielle Eigenschaften haben, was es zu einer potenziellen Unterstützung bei der Bekämpfung von bakteriellen Infektionen macht.

Magenkrämpfe und Menstruationsbeschwerden: Ajwain wird auch verwendet, um Magenprobleme und Menstruationsprobleme zu lindern..

Fichten-Oxymel:

Sanfte Linderung bei Husten, Stärkung fürs Immunsystem 

Ein Fichten-Oxymel ist eine traditionelle Kräutermischung aus Fichtennadeln Essig und Honig. Es wird oft als natürliches Mittel bei Husten und Atemwegsproblemen verwendet.

Hier gehts zum Rezept:

Tulsi – Das Indisches Basilikum

Tulsi gleicht Kapha und Vata aus, und hat eine kräftigende Wirkung auf die Atemwege und wird daher bei verschiedenen Beschwerden der Atemwege erfolgreich eingesetzt. Egal ob es um chronische, akute Bronchitis, schleimigen oder trockenen Husten, Wiederkehrende Atemwegsinfekte oder Lungenerkrankungen  geht. Bei Heuschnupfen oder Allergien verringert Tulsi die Freisetzung von Histamin und reduziert so die Beschwerden..

Tulsi Tee ganz oder Tulsi Tee in Beutel hat eine schleimlösende, antivirale, antibakterielle, antimykotische anti-asthmatische und immunmodulierende Eigenschaften.
Tulsi als Pulver hat eine viel stärkere Wirkung als der Tee.
1 Msp. 2-3x täglich in heißem Wasser  lösen und trinken. Oder man verrührt das Pulver mit Honig und nimmt 1 /4 TL 2-3x tägl. innerlich ein.

Inhalieren bei Husten

Das Inhalieren von Dämpfen wirkt beruhigend auf die Schleimhäute, hilft die Atemwege zu öffnen, Schleim zu lockern und kann bei verschiedenen Arten von Husten schnelle Linderung verschaffen.

In der Ayurveda Medizin wird besonders die Ajwain Inhalation sehr geschätzt. Natürlich kann man auch anderen Heilkräutern zum Inhalieren verwenden.
Ajwain (auch bekannt als Königskümmel oder Ajowan)
Er wird in der ayurvedischen Medizin oft aufgrund seiner entzündungshemmenden, schleimlösenden und beruhigenden Eigenschaften verwendet.

Zubereitung:

  1. Wasser zum Kochen bringen.
  2. Ajwain-Samen (ca. 4 Teelöffel pro 1L Wasser) oder 2EL Heilkräuter getrocknet hinzufügen.
  3. Den Kopf über die Schüssel mit dem dampfenden Wasser beugen.
  4. Ein Handtuch über den Kopf legen, um die Dämpfe einatmen.

Andere Kräuter – Inhalation für Atemwegserkrankungen

Heilkräuter wie Kamillen, Fichtennadeln, Thymian oder Meersalz Inhalationen lösen festsitzenden Bronchialschleim in den Lungen und macht die Nase frei, gleichzeitig lindern sie Stirn- und Kieferhöhlenentzündungen.

Ätherische Öle – Eukalyptus, Latschenkiefer, Anis, Niauli, Cajeput, alle Bäume, Thymian, Pfefferminze, Salbei, Anis, Fenchel

Heilsteine bei Husten

Chalcedon

Wenn man an Heiserkeit, Kehlkopfentzündung, trockenem Husten oder anderen Atemwegsproblemen leiden, ist es ratsam, einen Chalcedon um den Hals zu tragen oder Chalcedon Wasser/Tee zu trinken.

 

Tigerauge

Tigerauge kräftigt die Atemorgane wie Lunge und Bronchien.
Es wäre es gut, einen Tigerauge Stein um den Hals zu tragen, oder Tigerauge Wasser/Tee zu trinken.

Lebensmittel bei Husten

Laut Ayurveda sollte man während einer Erkältung oder bei Husten vorübergehend auf Milchprodukte verzichten.
Stattdessen sollten leichte, gut verdauliche Mahlzeiten, die reich an Vitaminen und Nährstoffen sind, bevorzugt werden.
Suppen sind leicht verdaulich, liefern Flüssigkeit und können oft mit gesunden Zutaten wie Gemüse zubereitet werden. Trockene Speisen, wie Aufläufe oder gedämpftes Gemüse, Reis, Gerste oder Polente können eine gute Option sein, da sie wie ein Schwamm Schleim aus dem Körper aufsaugen.
Auch sollte man scharfe wärmende Gewürze wie Chili, Zimt, Kren, Rosmarin, Thymian, etc. zum Kochen verwenden. Da Scharfe Lebensmittel Schleim verbrennen.
Grundsätzlich eignen sich alle Speisen welche in der Panchakarma Küche (Entschlackungsküche) verwendet werden verzehren.

Hier einige Rezepte Tipps:

 

Kokos Gemüse Curry

Rote Rüben Suppe mit Kren

Rote Rübe und Kren sind beide nährstoffreiche Lebensmittel mit verschiedenen gesundheitlichen Vorteilen.
Die Suppe ist Ideal bei Erkältung und Husten.
Rote Rübe enthält viele Vitamine und Mineralstoffe, darunter Vitamin C, Kalium und Folsäure. Kren hat antioxidative und entzündungshemmende Eigenschaften.

Hier gehts zum Rezept: 

Gebratener Reis

Reis ist eine hervorragende Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die dem Körper Energie liefern.Gemüse, das im gebratenen Reis enthalten ist, kann verschiedene Vitamine (wie Vitamin C, Vitamin A) und Mineralien (wie Kalium, Magnesium) beisteuern. Zudem hat der Gebratene Reis laut Ayurveda eine leichte und  trockene Wirkung und wirkt Schleim entgegen.

Hier gehts zum Rezept: 

Kokos Gemüse Curry

Ein leichtes Kokos-Gemüse-Curry kann eine nahrhafte leicht verdauliche und köstliche Mahlzeit sein, besonders wenn es mit einer Vielzahl von Gemüsesorten und gesunden Gewürzen zubereitet wird. 

Hier gehts zum Rezept:

Kartoffel Pfandl mit veganen Würstchen

Kartoffeln sind eine ausgezeichnete Quelle für verschiedene Nährstoffe. Kartoffeln enthalten Kohlenhydrate und Ballaststoffe, die wichtig für die Verdauung und die Gesundheit des Verdauungssystems sind.  Kartoffeln enthalten Vitamin C. Vitamin B6 trägt zur Bildung roter Blutkörperchen bei. Ihre Hauptfunktion ist der Transport von Sauerstoff von den Lungen zu den verschiedenen Geweben und Organen im Körper. Weiters enthalten sie Folsäure, Kalium, und Magnesium.
Hier gehts zum Rezept: 

Ayurvedische Tipps bei Husten

Im Zusammenhang mit einer Erkältung kann das Zungenschaben dazu beitragen, den Mund von Bakterien zu reinigen, die mit einer verstopften Nase oder Halsschmerzen in Verbindung stehen könnten.

Hier gehts zum Bericht

Tanja Pinter

Wenn Dir mein Bericht gefallen hat, dann würde ich mich sehr freuen, wenn Du meinen Beitrag mit Deinen Freunden auf Facebook oder Instagram teilst.
Viel Spaß beim Ausprobieren!
Alles Liebe Tanja Pinter

Wenn Du mehr Infos möchtest, kannst Du Dich auch für meinen Newsletter anmelden!

Heilkräuter und Naturkosmetik Seminar in Fürstenfeld

Du willst mehr über Die Anwendung von Naturkosmetik lernen?   In meinem Naturkosmetik-Tagesseminar lernst du alles, was du für die Herstellung und Verwendung von natürlichen Kosmetik-Produkten für Haut-, Haar- und Körperpflege benötigst.

Ich freue mich auf Deinen Besuch!
Tanja Pinter